Rotationsscheibe

MEKU
Erich Pollähne Gmbh

PHÄNOBJEKTE
Rotations-
scheiben

Die Vorgänge, die das Betrachten der in Drehung versetzten Tafeln auslöst, findet nicht auf der Tafel (dem Objekt des Sehens) statt, sondern einzig im Betrachter (dem Subjekt des Sehens).Die Erscheinungen sind im selben Maße wirklich, wie der Betrachter und die Tafel wirklich sind. Man wende daher seine Aufmerksamkeit ebenso sehr auf die Empfindungen, die durch den Anblick der Tafel ausgelöst werden, wie auf diese selbst. Die „Empfindung” genannten Zustandsänderungen des Betrachters sind der Gegenstand der Versuche.

Spirale (Motiv a)
Das Motiv zeigt eine Spirale, die sich zur Mitte hin verengt und nach außen öffnet. Dreht man die Scheibe im Uhrzeigersinn, so scheint sich die Spirale immer mehr zu erweitern. Dreht man sie entgegengesetzt, so bildet sich ein tiefer werdender Trichter. Wendet man seinen Blick von der Scheibe ab, so scheint sich die gesamte Umgebung wie im Zeitraffer zu verengen bzw. zu erweitern.

Pulsation ( Motiv b )
Das Motiv zeigt schwarze konzentrische Quadratlinien mit kreisförmig gebogenen Ecken. Die geraden Strecken der Quadratlinien beginnen sich in der Drehbewegung nach innen einzubiegen, während die runden Ecken sich vorzuwölben scheinen. Die Linien scheinen sich wellenförmig um den Mittelpunkt zu winden. Das Linienfeld insgesamt erweckt den Anschein, sich pulsierend zusammenzuziehen und zu weiten.

Aus- und Einstülpung ( Motiv c )
Das Motiv  zeigt eine Schar sichelartiger Bögen. Infolge des Abstandes ihrer Mittelpunkte und der Gegenrichtung ihrer Schwellungen umschließen die größeren Sicheln die kleineren. In Drehung versetzt, fügen sich sogleich die größeren Bögen zu einem Kegelmantel, der dem Betrachter entgegen kommt, während die kleineren Bögen die Wandung eines Trichters bilden. Der räumliche Eindruck des Gebildes ändert sich auch dann nicht, wenn man es im Hin- und Hergehen durch Änderung des Blickwinkels anschaut.

Ausführung:
Kleingerät:

Kunststoffsockel mit Wandbefestigungsmöglichkeit, Tellerlagerung 4 Scheiben Ø 200 mm oder Ø 400 mm, mit 8 verschiedenen Motiven
(a - h) Schnellbefestigung der Scheiben durch Federschnapper.

Rotationsscheiben

 

Größe

Best.-Nr.

Kleingeräte_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Rotationsscheibe

 

 

4 Scheiben, 8 Motive, Ständer

Ø 200

20.0080

4 Scheiben, 8 Motive, Ständer

Ø 400

20.0081

Motiv a

-Motiv a-

Motiv b Motiv c

-Motiv b-

-Motiv c-

Motiv d

-Motiv d-

Motiv e

-Motiv e-

Motiv f

-Motiv f-

Motiv g

-Motiv g-

Motiv h

-Motiv h-

Startseite   ELISA-Test   Nematologie   Sonstige Laborgeräte   Sondergerätebau   Phänomen-Objekte   Sonnenuhren   Kontakt